Hu Tobacco – Zwei auf einen Streich

„Die Idee“

 

Hallo liebe Pfeifenfreunde,

die Speyer Pfeifenmesse steht vor der Türe, und ich bin richtig happy, Euch dort zwei neue HU-Tabake vorstellen zu dürfen.

Ein Facebook-Gruppentabak, das war das Ziel. Doch das gängige Schema für Gruppentabake haben wir dieses Mal nicht durchgehalten, nicht durchhalten wollen, ja sogar ad absurdum geführt. Die Zielgerade wurde eine andere, eine straightere.

So haben wir nicht einen, nein, gleich zwei neue Blends kreiert, die den Namen der Facebook-Gruppe tragen. Und beide zielen nicht darauf ab, möglichst viele Gruppenmitglieder zu erreichen (umso schöner, wenn doch)! Vielmehr haben wir mit den neuen Mischungen ein konzeptionelles Tabak-Duo geschaffen, welches sich an Individualisten orientiert, an sie richtet. An Individualisten, die puristische Blends bevorzugen. An Individualisten, die Wert auf einfache, ungeschönte und traditionelle Rezepturen legen. An passionierte Raucher, die herzhaften Blends den Vorrang geben. Blends, die durch die eingesetzten Tabakqualitäten und deren harmonische Abstimmung bestechen, ohne dabei eine wohlwollende Geschmackstextur außer Acht zu lassen. Genau dies waren unsere Maßstäbe, die wir in und mit diesen Blends verwirklicht sehen wollten.

„Pipe Enthusiasts Germany: Night Owl und Dark Moor

Night Owl und Dark Moor sind beides kräftige Mischungen, deren Fokus jeweils auf verschiedenen Würztabaken liegt.

Night Owl steht im Zeichen von Burley und Perique. Dark Moor zentriert Kentucky in seiner Geschmacksmitte. Beide Blends wurden so ausbalanciert, dass cremige und angenehm süße Red und Brown Virginias ein rundum harmonisches Spiel mit den Würztabaken eingehen. Wie eingangs erwähnt, sind beide Blends keine Leichtgewichte, im Gegenteil. Das wäre auch ein Verrat an der Idee. Aufgrund der hochwertigen, ursprünglichen und austarierten Tabake sind sie jedoch in keinem Augenblick unangenehm kräftig/bissig oder geschmacklich trocken.

Beide Blends überzeugen durch ihre eindrucksvoll eingebundenen Geschmacksprofile der jeweiligen Würztabake. Würztabake, die beide Blends jeweils prägen, ohne sie in die Eindimensionalität abrutschen zu lassen.

„Night Owl – Burley und Perique“

Die Tabakbasis des Night Owl machen gepresste Red Virginias aus. Diese bringen durch ihre Reifung einen süßen, malzigen und leicht karamelligen Geschmack ins Spiel (wer hier also trockene, grasige Geschmacksnoten sucht, sucht vergebens). Gerade diese Tabakbasis garantierte ein vollendetes Tête-à-Tête mit dem Kakao-Odeur, mit dem dezent torfigen Geschmack des Burley, aber auch mit der pfeffrigen Würze des Periques und dessen trockenfruchtigem Geschmack. Ein kleiner Touch Kentucky gibt dem Night Owl den letzten Schliff. Der Night Owl überzeugt mit seiner spannenden Geschmackstextur. Die malzige Süße der Tabakbasis lässt den Würztabaken genau den Platz, den sie brauchen, um zu überzeugen, ohne ihnen den Rang abzulaufen. Der Night Owl ist ein vielschichtiger, angenehm ruhiger Blend, an dem es immer wieder neue Seiten zu entdecken gibt und der trotz der Stärke zu keinem Zeitpunkt überbordend wird. Ein starkes Stück Tabak, das ausnehmend gut mit einem dunklen, auch mit einem Guinness Bier im Duett die Stunden eines Pfeifenrauchers passioniert ausfüllen wird.

„Dark Moor – Kentucky & Co“

Dem Dark Moor haben wir Brown Virginias mit einer etwas weniger süßen Struktur als Tabakbasis verpasst. Die Brown Virginias wurden mit einer ordentlichen Portion Kentucky und einem Hauch Perique abgemischt und veredelt. Wie beim Night Owl spielt auch beim Dark Moor der Würztabak, hier der Kentucky die Hauptrolle. Bei ihm war uns wichtig, Blattgut zu verwenden, das zwar den torfig-rauchigen Charakter des Kentucky aufweist, aber nicht ins Rauchig-Saure manch anderer Kentuckyblends abdriftet. Zur Nuancierung haben wir den Dark Moor noch um einen Touch Perique facettiert. Das Ergebnis ist ein angenehm süßer und kräftiger Blend, der durch die rauchigen und würzigen Noten des Kentucky einen eigenständigen und unverwechselbaren Charakter erhält. Wer einen maskulinen Blend mit angenehmer Süße, ordentlicher Würze und weitgestreuter Geschmacksvielfalt sucht, der wird mit dem Dark Moor nicht enttäuscht. Und wer zum Dark Moor einen Islay Whisky oder einen süditalienischen Kaffee genießt, wird dem Paradies ein gutes Stück näher sein.

„Ein Geschmacksresümee“

Beide Blends sind aufgrund ihrer Geschmackstiefe und -aussagekraft echte Tabakboliden wie wir sie in der heutigen Tabakwelt kaum mehr finden. Schwere Süße und Würze bestimmen die Profile dieser beiden Blends, ohne sie zu reinen Nikotinbomben verkommen zu lassen. Nicht Mode, sondern Tradition ist das Stichwort, welches beide Blends charakterisiert. Zwei Blends für Individualisten mit Hang zu kräftigen Mischungen.

„Alexander Broy – Artwork vom Feinsten“

Wie immer hat Alexander Broy das Etikettendesign gemalt und erstellt. Etiketten, die mich mehr als glücklich sein lassen. Sie treffen bei beiden Blends ins Schwarze und verheißen ohne Worte, welche Tabakerlebnisse einen erwarten. Auf dem Youtube-Kanal von Alexander kann man ein Video über den Herstellungsprozess ansehen.

Der passionierte Raucher und Genießer wird mit diesen Dosen hochwertige Spezialitäten in seinen Händen halten. Night Owl und Dark Moor erwarten Euch im Herbst. Night Owl und Dark Moor erwarten Euch in Speyer. Also auf nach Speyer am 05.10.2019! Auf zu hochwertigen Pfeifen, auf zu neuen Inspirationen, auf zu unvergesslichen Tabaken!

„Speyer – die Pfeifenmesse mit Herz“

 

 

8 Antworten

  1. käser sagt:

    Die klingen sehr Interesant für mich.Da ich in Speyer nicht Teilnehmen kann,Wollte ich Fragen ob die zwei Tabake im Internet zu Bestellen sind.

  2. Gerd Grosser sagt:

    Hallo Hans, das hört sich sehr gut an. Sehr, sehr gut. Könnte meinen Geschmack sehr gut treffen. Leider kann ich nicht in Speyer sein. Sobald er auf dem offieziellen Markt ist werde ich den sofort bestellen.

    • Hans Wiedemann sagt:

      Hi Gerd,

      Schade das du es nicht nach Speyer schaffst. Wir haben uns ja schon ewig nicht mehr gesehen. Es sind kräftige, aber wirklich tolle Blends. Auf alle Fälle probierenswert. LG Hans

  3. Matthias Thielmann sagt:

    Hallo Hans,
    Freue mich schon jetzt auf beide Tabake. Gemäß Deiner Beschreibung läuft mir jetzt schon das Wasser im Munde zusammen. Leider bin ich nicht in Speyer, da ich auf Kreta bin, aber ich werde beide Tabake so schnell wie möglich ordern. Ich bin gewiss, hier sind Dir wieder zwei tolle Tabake gelungen und ich schwelge schon mal in Vorfreude.
    LG Matthias

  4. Erno Menzel sagt:

    Fünf Sterne für die Stärke, keine Aromatisierung und ordentlich Würztabake, all dies lässt mich voller Vorfreude aber auch Ungeduld zurück. Schaue schon täglich beim Bosch, ob sie im Shop auftauchen. Hätte nicht gedacht, dass noch Steigerungen zu erwarten sind. Danke Hans!

    • Hans Wiedemann sagt:

      Erno, so wie ich dich aus dem Netz kenne sind die was für dich. Und das Schöne ist, dass sie trotz der Stärke nicht eindimensional und bissig sind.

      LG Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über 18? Zum Besuch dieser Website müssen Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen